Global Perspectives | Pressegespräch | 25. November 2020

Online-Pressegespräch zum Welt-AIDS-Tag 2020

In den letzten 20 Jahren ging die Bekämpfung von HIV und AIDS stetig voran: Die Zahl der Neuinfektionen ging kontinuierlich zurück und immer mehr Menschen mit HIV erhielten Zugang zu einer lebensrettender Behandlung. Durch die Corona-Krise drohen diese mühsam erkämpften Fortschritte zunichte gemacht zu werden. Lockdowns, unterbrochene Lieferketten, überlastete Gesundheitssysteme und das Umleiten von Ressourcen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirken sich unmittelbar auf die Gesundheitsversorgung der Menschen in Entwicklungsländern aus. Auch HIV-Programme sind weltweit beeinträchtigt. Die Folgen für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung vieler afrikanischer Länder sind verheerend. Vor allem für Frauen und Mädchen, aber auch mit Blick auf die heranwachsende Generation und ihre Zukunftsperspektiven, zeichnet sich ein düsteres Bild – wenn die Weltgemeinschaft nicht entschlossen gegengesteuert.

Die Entwicklungsorganisation ONE und die Global Perspectives Initiative möchten Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit Winnie Byanyima, Exekutivdirektorin von UNAIDS, Peter Sands, Direktor der Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria sowie Dr. Zolelwa Sifumba, Ärztin und Aktivistin aus Südafrika, ins Gespräch zu kommen. Kurzbiographien unserer Sprecher*innen finden Sie hier.

Sprecher*innen:

  • Winnie Byanyima, Exekutivdirektorin, UNAIDS
  • Peter Sands, Direktor der Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria
  • Dr. Zolelwa Sifumba, Ärztin und Aktivistin aus Südafrika

Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema: