Skip to content

Artikel

Neue Geschäftsführung

Gregor Darmer und Rhoda Berger übernehmen die Leitung der Global Perspectives Initiative. Dr Ingrid Hamm wechselt in den Aufsichtsrat.

Neue Geschäftsführung

1. November 2023

Berlin

Rhoda Berger und Gregor Darmer folgen am 1. Dezember auf Dr. Ingrid Hamm in der Geschäftsführung der Global Perspectives Initiative (GPI). Dr. Ingrid Hamm wechselt zum gleichen Zeitpunkt in den Aufsichtsrat.

Dr. Ingrid Hamm gründete GPI 2016, nach zwölf Jahren in der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung, gemeinsam mit Stephan Balzer. Seither trug sie als geschäftsführende Gesellschafterin auch die operative Verantwortung.

Gregor Darmer und Rhoda Berger.

Gregor Darmer und Rhoda Berger

Sie übernehmen zum 1. Dezember 2023 die Geschäftsführung der Global Perspectives Initiative.

Dr. Ingrid Hamm sagt dazu: „Es ist uns gelungen, ein weitreichendes Netzwerk in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Deutschland sowie auf dem afrikanischen Kontinent aufzubauen. Viele produktive Beziehungen sind dadurch in den letzten sieben Jahren entstanden. In dieser Zeit ist Global Perspectives Initiative kontinuierlich gewachsen und genießt hohe Anerkennung. Europa braucht Afrika in der aktuellen geopolitischen Situation mehr denn je. Daher ist es mir ein Anliegen, die Initiative jetzt in jüngere Hände zu übergeben. Rhoda Berger und Gregor Darmer bringen unterschiedliche Erfahrungen mit und werden GPI einen innovativen Schub und noch mehr Wirkung verleihen. Ich freue mich darauf, die Geschäftsführung im Aufsichtsrat künftig beratend zu begleiten.“

Rhoda Berger leitet seit 2021 das Programm Business for Future und ist als Program Lead für die Entwicklung der GPI insgesamt verantwortlich. Zuvor war sie in der Strategieberatung erst im öffentlichen Sektor tätig, dann für Markteintrittsstrategien auf dem afrikanischen Kontinent verantwortlich.

Rhoda Berger sagt: „Für eine neue Ära der europäisch-afrikanischen Zusammenarbeit müssen wir gemeinsam neue Wege gestalten. Es ist zum beidseitigen Vorteil, das Potenzial und die Innovationskraft des afrikanischen Kontinents zu entfalten. Dafür braucht es zielgerichteten Dialog und Matchmaking. Die Global Perspectives Initiative bietet hierfür die ideale Plattform. Für mich schließt sich bei GPI außerdem der Kreis zwischen persönlicher und beruflicher Erfahrung: Durch meinen deutsch-äthiopischen Hintergrund habe ich einen starken Bezug zu beiden Kontinenten. Meine Arbeit in der Beratung hat mir gezeigt, wie Veränderungen gelingen. Ich freue mich, den drängenden Dialog zwischen den Kontinenten gemeinsam mit Gregor Darmer und unserem Team weiterzuentwickeln. Dr. Ingrid Hamm und den weiteren Gesellschaftern von GPI danke ich für das große Vertrauen.“

Gregor Darmer war nach beruflichen Stationen bei den Vereinten Nationen, im Auswärtigen Amt und der DGAP seit 2015 für die Stiftung Mercator tätig, deren ProjektZentrum Berlin er seit 2020 leitet.

Gregor Darmer sagt: „In Zeiten multipler Krisen, in denen sich die internationale Ordnung verändert und Europa erkennt, dass es seine Partnerschaften diversifizieren muss, kommt dem Globalen Süden eine neue Aufmerksamkeit und Bedeutung zu. Um neue und nachhaltige Wege der Kooperation zu finden, braucht es einen ehrlichen und kontinuierlichen Dialog. GPI als politisch unabhängige und neutrale Plattform kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Ich freue mich darauf, GPI gemeinsam mit Rhoda Berger und dem gesamten Team zu einem Ort auszubauen, an dem die Zukunftsfragen unserer Zeit intersektoral und faktenbasiert diskutiert werden und wir dem Ansatz folgen: mit und nicht über Akteur:innen des Globalen Südens zu sprechen. Für die Chance dazu und für ihr Vertrauen danke ich den GPI-Gesellschafter:innen sehr.“

Andreas Rickert ist seit Mai 2021 stellvertretend für PHINEO Mehrheitsgesellschafter der Global Perspectives Initiative.

Er sagt: „Dr. Ingrid Hamm hat GPI seit 2016 als Gründerin und Geschäftsführerin herausragend gestaltet und geprägt. Ihrem visionären Engagement ist es zu verdanken, dass GPI zu einer einflussreichen Akteurin des europäisch-afrikanischen Dialogs geworden ist. Mit dem The Africa Roundtable gelingt es, wichtige Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft beider Kontinente zusammenzubringen. PHINEO als Gesellschafterin und ich ganz persönlich bedanken uns bei Dr. Ingrid Hamm für die inspirierende Zusammenarbeit. Mit Rhoda Berger und Gregor Darmer übernehmen nun zwei engagierte Persönlichkeiten die Geschäftsleitung, die langjährige Erfahrung und Expertise in den Bereichen internationale Zusammenarbeit, Dialog und Nachhaltigkeit mitbringen. Sie werden Dr. Ingrids Hamms Engagement für eine starke europäisch-afrikanische Partnerschaft fortführen und neue Impulse für multilaterale Diskurse setzen.”

Contact Persons

Corinna Robertz, c.robertz@globalperspectives.org

Artikel

Wissensaustausch ist entscheidend für die Entwicklungsarbeit der Zukunft. Unsere Artikel machen deshalb unsere Arbeit einem breiteren Personenkreis zugänglich. Sie sind eine Plattform für Expertise, Meinungen und Erfahrungen.

Programmarchiv

Digital Salon
Global Perspectives on: Women's Health
How to Join Forces to Advance Women’s Economic Power

Investitionen in die Frauengesundheit sind durch Budgetkürzungen und Anti-Gender-Bewegungen bedroht. In unserem Webinar diskutieren wir innovative Strategien um den Fortschritt dennoch voranzutreiben.

Circle
Her Health, Our Wealth
Elevating Family Planning & Women’s Health to boost the African Economy

Die Ungleichheiten im globalen Gesundheitssystem haben erhebliche Auswirkungen auf die finanzielle Situation von Frauen. Wir haben über Wirtschaftswachstum durch Chancengleichheit diskutiert.

Circle
Rethinking Germany’s Global Engagement amid Conflict and the Climate Crisis
Value-Driven Foreign and Aid Policy

Gemeinsam mit David Miliband und CEO und Präsidenten des International Rescue Committee (IRC) und unseren Gästen diskutierten wir Deutschlands Rolle im internationalen System.

Circle
Discussing Development Policies in a Multipolar World
Hintergrundgespräch mit Anna Bjerde

Wir haben mit Anna Bjerde und unseren Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Förderung von nachhaltiger Entwicklung in einer multipolaren Welt diskutiert.

Publikation
The Africa Roundtable N°6
Handlungsempfehlungen

Der afrikanische Kontinent hat das Potenzial, zum Zentrum der globalen Landwirtschaft zu werden. Die Handlungsempfehlungen der sechsten Konferenz.

Publikation
The Role of New Technology in Advancing African Agri-Food Systems
Discussion Paper

Die Publikation zu neuen Technologien und Innovation im afrikanischen Agrarsektor wurde anlässlich des The Africa Roundtable “Growing Africa's Future” 2024 in Berlin veröffentlicht.

Publikation
Growing Africa’s Future
Five Themes to Advance Food Sovereignty on the Continent

Die Publikation von Partner McKinsey zur Lebensmittelsouveränität auf dem afrikanischen Kontinenten wurde im Rahmen von The Africa Roundtable "Growing Africa’s Future" 2024 in Berlin veröffentlicht.

Circle
Germany’s Responsibility in Today’s Changing World
Hintergrundgespräch mit Bill Gates

Gemeinsam mit Bill Gates und Annegret Kramp-Karrenbauer sowie weiteren Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, haben wir über Deutschlands neue Rolle in der Welt gesprochen.

Digital Salon
Global Perspectives on: Forestry
How Forestry can be a Driver for Economic and Social Political Development

Wälder spielen eine entscheidende Rolle für lokale Wirtschaft und globalen Klimaschutz. In unserem Webinar beleuchten wir, wie wirtschaftliches Wachstum und der Schutz der Umwelt Hand in Hand gehen.

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter der Global Perspectives Initiative an, um über unser Programm auf dem Laufenden zu bleiben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Global Perspectives Initiative
Friedrichstraße 217
10969 Berlin

office@globalperspectives.org
+49 (0) 30 55 57 80 530

Program & Partnerships

Media & Public Relations

In einer globalen Welt braucht Europa Afrika. Die Global Perspectives Initiative (GPI) bringt die entscheidenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft regelmäßig an einen Tisch, um die gemeinsame Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Als unabhängige und politisch neutrale Diskussionsplattform leitet die GPI so den europäisch-afrikanischen Dialog und stärkt die multilaterale Zusammenarbeit beider Kontinente – für eine Entwicklungszusammenarbeit der Zukunft.

©2024 Global Perspectives Initiative gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)