Skip to content

Publikation

Growing Africa’s Future

Five Themes to Advance Food Sovereignty on the Continent

Publikation "Growing Africa's Future"

Growing Africa's Future

In Auftrag gegeben für The Africa Roundtable “Growing Africa’s Future: Advancing Food Sovereignty through Agricultural Innovation” im Mai 2024, verfasst von Partner McKinsey & Company

Growing Africa’s Future

7. Mai 2024

Ernährungssouveränität – das Recht der Menschen, ihre eigenen Ernährungs- und Landwirtschaftssysteme zu bestimmen und zu kontrollieren –  ist für über 300 Millionen Menschen auf dem Kontinenten keine Realität. Ihre Ernährung ist stark gefährdet. Viele dieser Menschen leiden auch am stärksten unter den Auswirkungen des Klimawandels. Angesichts des anhaltenden Bevölkerungswachstums ist es von entscheidender Bedeutung, die Nahrungsmittelversorgung auf dem Kontinent nachhaltig sicherzustellen.

Technologische Innovationen, wie die künstliche Intelligenz, sind kein Allheilmittel für diese Herausforderungen, können aber unterstützend eingesetzt werden. Sie können gezielt für Maßnahmen genutzt werden, die die Versorgung beschleunigen und die ungenutzten Ressourcen des Kontinents, einschließlich landwirtschaftliche Flächen, erschließen.

Diese Publikation konzentriert sich in erster Linie auf Innovationen auf der Angebotsseite, einschließlich der Förderung von Technologiekooperationen im Agrarsektor. Die Nachfrageseite, zum Beispiel mehr lokal angebaute und produzierte Lebensmittel in die Ernährung der Verbraucher:innen zu integrieren, wird ebenfalls berücksichtigt, steht aber nicht im Fokus.

Die fünf Leitmotive

  • Politische Leitlinien

    Um künftig den globalen Bedarf an Nahrungsmitteln und Rohstoffen decken zu können, spielen Maßnahmen zur Ernährungssouveränität eine zentrale Rolle. Sie zeigen die große Bedeutung der Ressourcen und Bodenschätze des Kontinenten auf. Eine kurzfristige Investitionsmöglichkeit bietet hier bisher ungenutztes oder braches Land in eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion zu überführen.

  • Lokale Produktion und Handel

    Um die Selbstversorgung gewährleisten zu können, sollten die lokale Produktion und der lokale Handel mit Gütern im Fokus stehen. Auf globaler Ebene sollte die Struktur der African Continental Free Trade Area (AfCTA) ausgebaut werden, um neue Möglichkeiten für die Wettbewerbsfähigkeit im Handel mit Exportgütern zu erschließen.

  • Klimapolitik und nachhaltige Agrarunternehmen

    Um Ernährungssouveränität erreichen zu können, sollte in den Aufbau einer nachhaltigen Agrarindustrie investiert werden. Auch dabei kann bereits jetzt auf die bestehende Infrastruktur des AfCFTA für den innerafrikanischen Handel gesetzt und damit der wettbewerbsfähige globale Handel mit Exportgütern angekurbelt werden. Darüber hinaus bietet die Erforschung der Zukunftsfähigkeit einiger Schlüsseltechnologien, wie zum Beispiel grünes Ammoniak, langfristige Perspektiven.

  • Neue Wege für Produktion und Lieferung

    Die Reduzierung und Wiederverwendung von Lebensmittelabfällen und landwirtschaftlichen Nebenprodukten ist entscheidend für die Entwicklung neuer Wertschöpfungsketten und damit für eine bessere Kontrolle der Lebensmittelsysteme. Da es bisher nur wenige erprobte oder skalierbare Lösungen gibt und die Infrastruktur und die Versorgungskette entwickelt werden müssen, ist dies eine langfristige Perspektive.

  • Neue Produktionsweisen

    Um das Wachstum der jungen Bevölkerung Afrikas in der Agrar- und Ernährungswirtschaft voll auszuschöpfen, sind neue, arbeitsintensive Produktionsschritte erforderlich. Umfang und Tempo des demographischen Wandels machen dies zu einer langfristigen Investition.

Contact Persons

Stephanie Igunbor, s.igunbor@globalperspectives.org

Supported by

McKinsey & Company

Publikation

Unsere kollaborativen Publikationen sollen zum Hinterfragen und Mitdiskutieren anregen. Sie sind Ergebnis einer tiefen Auseinandersetzung mit den Schwerpunktthemen unserer Arbeit und ermöglichen einen faktenbasierten Dialog.

Programmarchiv

Circle
Discussing Development Policies in a Multipolar World
Hintergrundgespräch mit Anna Bjerde

Wir haben mit Anna Bjerde und unseren Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Förderung von nachhaltiger Entwicklung in einer multipolaren Welt diskutiert.

Publikation
The Role of New Technology in Advancing African Agri-Food Systems
Discussion Paper

Die Publikation zu neuen Technologien und Innovation im afrikanischen Agrarsektor wurde anlässlich des The Africa Roundtable “Growing Africa's Future” 2024 in Berlin veröffentlicht.

Circle
Germany’s Responsibility in Today’s Changing World
Hintergrundgespräch mit Bill Gates

Gemeinsam mit Bill Gates und Annegret Kramp-Karrenbauer sowie weiteren Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, haben wir über Deutschlands neue Rolle in der Welt gesprochen.

Digital Salon
Global Perspectives on: Forestry
How Forestry can be a Driver for Economic and Social Political Development

Wälder spielen eine entscheidende Rolle für lokale Wirtschaft und globalen Klimaschutz. In unserem Webinar beleuchten wir, wie wirtschaftliches Wachstum und der Schutz der Umwelt Hand in Hand gehen.

Konferenz
The Africa Roundtable N°6
Growing Africa’s Future: Advancing Food Sovereignty through Agricultural Innovation

Die sechste Ausgabe des The Africa Roundtable thematisiert wie der afrikanische Kontinent sein volles Potenzial als Zentrum der globalen Landwirtschaft entfalten kann.

Circle
Adapting the Global Financial Architecture
Leveraging IDA for Multilateral Solutions

Wir haben mit Expert:innen aus Politik, Wissenschaft & Zivilgesellschaft über die notwendige Reform der globale Finanzarchitektur diskutiert.

Digital Salon
Global Perspectives on: AI
How to Leverage Homegrown AI Solutions for Economic Growth in Africa

Künstliche Intelligenz boomt auf dem afrikanischen Kontinenten und das birgt neue Herausforderungen: In unserem Webinar sprechen wir mit KI-Expert:innen über das Potenzial der digitalen Souveränität.

Circle
Skills and Mobility
Why Africa’s Youth Is Key in Creating a Win-Win Situation for Europe and the African Continent

Die Förderung der Mobilität gilt als eine der wichtigsten Lösungen für die Skills Gap auf dem afrikanischen Kontinenten. Darüber diskutieren wir im Follow-Up zum fünften The Africa Roundtable.

Publikation
The Africa Roundtable N°5
Handlungsempfehlungen

Strategien für eine bessere Schulbildung, Kompetenzaufbau und den Arbeitsmarkt von morgen. Die Handlungsempfehlungen der fünften Konferenz.

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter der Global Perspectives Initiative an, um über unser Programm auf dem Laufenden zu bleiben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Global Perspectives Initiative
Friedrichstraße 217
10969 Berlin

office@globalperspectives.org
+49 (0) 30 55 57 80 530

Program & Partnerships

Media & Public Relations

In einer globalen Welt braucht Europa Afrika. Die Global Perspectives Initiative (GPI) bringt die entscheidenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft regelmäßig an einen Tisch, um die gemeinsame Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Als unabhängige und politisch neutrale Diskussionsplattform leitet die GPI so den europäisch-afrikanischen Dialog und stärkt die multilaterale Zusammenarbeit beider Kontinente – für eine Entwicklungszusammenarbeit der Zukunft.

©2024 Global Perspectives Initiative gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)