Skip to content

Circle

The Epicenter of Digital Health Innovation: Sub-Saharan Africa

Can young African entrepreneurs substitute public health institutions on the African continent?

The Epicenter of Digital Health Innovation: Sub-Saharan Africa

17. Oktober 2022

Hotel Berlin Central District

Zwei Jahre nach der Covid-19-Pandemie fand der World Health Summit in Berlin zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) statt. Angesichts einer Vielzahl globaler Krisen, ist es dringender denn je, über globale Gesundheit, Investitionen in Forschung und Entwicklung und langfristige Zusammenarbeit zu diskutieren. Daher müssen innovative Lösungen nicht nur in Betracht gezogen, sondern vorangetrieben werden. Innovation besteht hier nicht nur aus Technologie, sondern liegt auch in den Geschäftsmodellen und der Art und Weise, wie Patient:innen adressiert werden.

Viele private Unternehmen und Start-ups ergänzen und unterstützen die öffentliche Gesundheitsinfrastruktur. Vor allem auf dem afrikanischen Kontinent entwickelt sich die Verbindung von Technologie und Gesundheit rasch weiter und übertrifft die globalen Standards um ein Vielfaches. Im Rahmen des Dinner Salons stellten vier erfolgreiche Start-ups vom Kontinent ihre Arbeit vor.

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Behandlung vor Ort

    Health-Tech-Unternehmen agieren im Rahmen der nationalen Vorschriften wie jede andere Klinik, ersparen aber vielen Patienten den langen und teuren Weg zu einer Klinik der medizinischen Grundversorgung. Für kompliziertere medizinische Leistungen ist nach wie vor eine Behandlung vor Ort erforderlich.

  • Datenmanagement

    Die Unternehmen haben innovative Geschäftsmodelle entwickelt und erwirtschaften ihre Einnahmen durch die große Zahl von Patienten und Kunden. Dies bietet eine große Perspektive für langfristige und nachhaltige Investitionen, da die Zahl der Patienten und Kunden ständig wächst.

  • Digitale Lösungen

    Durch den Einsatz digitaler Lösungen im Gesundheitswesen werden große Mengen an (neuen) Daten generiert und gespeichert, die auf vielfältige Weise genutzt werden können, z. B. zur Früherkennung von Krankheiten oder Patientenverhalten. Dies kann die Gesundheitsversorgung und die Gesundheitsinfrastruktur verbessern.

  • Health Tech

    Die Digitalisierung in Europa ist unzureichend. Europa und der Rest der Welt können von den Innovationen aus Afrika lernen und die gewonnenen Erkenntnisse anwenden. Die innovativen Lösungen, die afrikanische Unternehmen im Bereich der Gesundheitstechnologie gefunden haben, können in verschiedenen Kontexten nachgeahmt werden und sind somit auf globaler Ebene relevant und wettbewerbsfähig.

  • Aus- und Weiterbildung

    Es gibt viele Herausforderungen vor Ort. In vielen Kontexten gibt es einen fragmentierten Markt, einen Mangel an gut ausgebildetem und vollzeitlich verfügbarem Fachpersonal und schwierige staatliche Regelungen. Es werden mehr Ausbildungsmöglichkeiten, Fachwissen, Finanzierung, Vollzeitstellen für medizinisches Personal und Unterstützung bei technischen Problemen benötigt.

  • Zusammenarbeit

    Die internationalen Entwicklungspartner müssen sich für die Beseitigung von Hindernissen für die Ausweitung der Versorgung einsetzen, einschließlich Handelsabkommen und regionaler Integration.

  • Privatsektor

    Investitionen des Privatsektors in die globale Gesundheit sind notwendig.

Im Gespräch mit ...

Daniel Shoukimas | Co-Founder & CPO mPharma
Über die Neugestaltung der Krankenversicherung in Afrika
Emilian Popa | Founder & CEO Ilara Health
Warum die nächste Pandemie metabolisch sein könnte
Dr. John Mark Bwanika | COO Rocket Health
Über das Durchbrechen von Barrieren im Zugang zu Gesundheitsversorgung
Dr. Alexander Schulze | CPO Foundation Botnar
Wie man Vielfalt besser managen kann
Diana Kinnert | CDU
Es ist an der Zeit, von anderen zu lernen
Elhadj As Sy | Chair Kofi Annan Foundation
Über die Stärkung des Gesundheitswesens

Contact Persons

Sabrina Rupprecht, s.rupprecht@globalperspectives.org

Circle

Wir glauben, dass Nähe Vertrauen schafft. Unser persönlichstes Format bietet deshalb im kleinen Kreis die Möglichkeit, das Wissen unserer hochrangigen Gäste, zusammen mit Erfahrungsaustausch, im Dialog zu vertiefen.

Programmarchiv

Circle
Skills and Mobility
Why Africa’s Youth Is Key in Creating a Win-Win Situation for Europe and the African Continent

Die Förderung der Mobilität gilt als eine der wichtigsten Lösungen für die Skills Gap auf dem afrikanischen Kontinenten. Darüber diskutieren wir im Follow-Up zum fünften The Africa Roundtable.

Publikation
The Africa Roundtable N°5
Handlungsempfehlungen

Strategien für eine bessere Schulbildung, Kompetenzaufbau und den Arbeitsmarkt von morgen. Die Handlungsempfehlungen der fünften Konferenz.

Podcast
Mit Satelliten zu mehr globaler Gerechtigkeit
Episode 17

Wie kann die Erdbeobachtung durch Satelliten mehr globale Gerechtigkeit schaffen? Darüber haben wir zum Ausklang der COP28 mit Martin Polak, Senior Director bei Planet Labs gesprochen.

Podcast
Frauen im afrikanischen Gesundheitssystem
Episode 16

70 Prozent des Gesundheitspersonals weltweit sind Frauen, dennoch sind sie in Führungspositionen deutlich unterrepräsentiert. Warum und wie muss sich das ändern? Im Gespräch mit Dr. Bärbel Kofler.

Publikation
How Technical and Vocational Education Can Help Close Skills Gaps in Africa
Research Paper

Die Publikation zu Schul- und Ausbildung in Africa wurde anlässlich des The Africa Roundtable “The Path to Success: Education, Skills, and Leadership” 2023 in Berlin veröffentlicht.

Salon
Restart of Business with Africa
Next Generation in Economic Relations

Wie sieht eine nachhaltige wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika der Zukunft aus? Darüber diskutierten wir mit Akteur:innen aus dem Privatsektor und Führungskräften von morgen.

Konferenz
The Africa Roundtable N°5
The Path to Success: Education, Skills and Leadership

Bei der fünften Ausgabe des The Africa Roundtable wollen wir zum Thema "employability, skills and training" die Möglichkeiten der gerechten Aus- und Weiterbildung für Afrikas Jugend beleuchten.

Salon
NewSpace in Africa
Take-Off Flight to Innovation, Exploration, Transformation

Mit einer neuen Raumfahrtbehörde und dem ersten Weltraumbahnhof erregt die afrikanische Raumfahrtindustrie weltweit Aufmerksamkeit. Was bedeutet das für europäisch-afrikanische Zusammenarbeit?

Salon
If Women Ruled the Health World
Female Leaders for the Development of Sustainable, Resilient Health Systems

Gemeinsam mit Partner The ONE Campaign diskutieren wir beim World Health Summit über Faktoren, die Frauen daran hindern, Führungspositionen im Gesundheitssektor zu übernehmen.

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter der Global Perspectives Initiative an, um über unser Programm auf dem Laufenden zu bleiben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Global Perspectives Initiative
Friedrichstraße 217
10969 Berlin

office@globalperspectives.org
+49 (0) 30 55 57 80 530

Media & Public Relations

In einer globalen Welt braucht Europa Afrika. Die Global Perspectives Initiative (GPI) bringt die entscheidenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft regelmäßig an einen Tisch, um die gemeinsame Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Als unabhängige und politisch neutrale Diskussionsplattform leitet die GPI so den europäisch-afrikanischen Dialog und stärkt die multilaterale Zusammenarbeit beider Kontinente – für eine Entwicklungszusammenarbeit der Zukunft.

©2024 Global Perspectives Initiative gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)